Christoph Göbel

„Fit für die nächste Fußball Saison, Christoph Göbel?“

Zusammen mit Bruder Patrick war Christoph Göbel am 15.03.2017 noch der Matchwinner gegen Regensburg. In der 14. Minute bereitete der 28-Jährige den Kopfballtreffer seines Bruders erst vor und traf in der 37. Minute schließlich auch selbst. 77. Minute dann die Schrecksekunde: Christoph Göbel verdrehte sich das rechte Knie und beendete das Spiel mit einem Kreuzbandriss.

Nach seinen Verletzungen in 2006 mit einem Knietrauma und zwei operativen Eingriffen sowie 2007 mit einem Kreuzbandriss am linken Knie fällt Christoph nun 10 Jahre später erneut für längere Zeit aus.

Seit 2012 ist er beim  FSV Zwickau als Stammspieler gesetzt. Die Fußballkarriere von Christoph begann wie bei vielen Spielern der Region am Sportgymnasium in Erfurt und beim FC Rot Weiß Erfurt. Christoph startete in der FC Rot Weiß Erfurt Jugend. Danach spielte er in der U 17 und U19 und dann ging es direkt in 2. Mannschaft. Nach einem kurzen Stopp in Siegen fühlt sich Christoph heute super wohl und angekommen in Zwickau.

Beide Brüder spielen nun seit 2014 gemeinsam als Stammspieler  beim FSV Zwickau und genießen es sehr. Ein Highlight für beide war natürlich das Spiel am 15.03.2017 gegen Regensburg. Auch mit 3 Punkten im Gepäck begann für Christoph erstmal die medizinische Betreuung in der sportklinik.ERFURT.

Sportklinik Erfurt im Gespräch mit Christoph zu seinem Geburtstag am 23.3.17 und einen Tag nach seiner OP:

sportklinik.ERFURT: „Happy Birthday lieber Christoph, und natürlich wünschen wir Dir vor allem viel Gesundheit und Erfolg im Sport. Hast Du denn Ziele für die nächsten Jahre?“

Christoph: „Der Klassenerhalt und die Etablierung  in der 3. Liga stehen ganz oben auf der Liste. Und langfristig möchte ich meine kleine Familie noch vergrößern und irgendwann nach meinem Karriereende mal wieder in meine Heimat zurückziehen“.

sportklinik.ERFURT: „Neugierig gefragt, was waren denn deine Highlights bisher, privat und sportlich?“

Christoph: „Der Aufstieg in die 3. Liga im Mai 2015 und mit meinem Bruder zusammen spielen zu dürfen. Seit mein Bruder laufen kann, spielen wir gemeinsam Fußball. Es drehte sich immer alles um den Sport in unserer Familie.

sportklinik.ERFURT: „Für 2 Übernachtungen warst Du unser Gast und Patient. Passt alles ?“

Christoph: „Alles top. Die medizinische Betreuung von Dr. Ullmann ist sensationell, super Abläufe, schnell und unkompliziert. Man fühlt sich als Sportler in der sportklinik.ERFURT super betreut. Herzlichen Dank an Schwester Anja für die gute Pflege.“

Statement Dr. Ullmann am 05.04.2017: „Die ersten 14 Tage nach OP sind super verlaufen. Es gibt keinerlei Probleme. Der normale Rehaprogrammverlauf kann starten und wird gemeinsam mit dem Mannschaftsarzt von FSV Zwickau Chefarzt Dr. Karich abgestimmt.

Wir wünschen Christoph Göbel für die Zukunft alles Gute und eine erfolgreiche Zeit in Zwickau.

Text: Sebastian Lang