Herbert Karasek

Tischtennislegende Herbert Karasek über die Leidenschaft zum Sport und seine Zukunftsziele nach überstandener Operation.

Am 15. Januar 1938 wurde Herbert Karasek in Varnsdorf (Tschechien) geboren. Mit 78 Jahren bereitete er sich akribisch wie die Jahre zuvor auf die Deutschen Meisterschaften der Senioren im Tischtennis vor. Als Sudetendeutscher kam er 1945 nach Thüringen und spielte bereits mit 14 Jahren sehr ambitioniert Tischtennis. Mit Anfang Zwanzig entschied sich der ebenfalls leidenschaftliche Musiker und Mitglied einer Band für die Musik und war an den Wochenenden dann ohne Tischtenniskelle unterwegs. Doch die Sportbegeisterung zum Tischtennis erlosch nie und so startete er mit knapp 40 Jahren in der 1.Mannschaft seines Heimatvereins Empor Bad Langensalza ein sehr ehrgeiziges und erstaunliches Comeback. So gelang es Ihm im Seniorenbereich über die Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften zahlreiche Titel einzuheimsen. Aufgrund der erreichten Platzierungen konnte Herbert Karasek sich zwischen 2005 und 2009 über zweimal Gold im Doppel bei den Süd-West-Meisterschaften sowie über zwei 3.Plätze im Einzel freuen. Bei den Mitteldeutschen Meisterschaften bis 2015 gelang es Ihm die Einzelplatzierungen noch zu verbessern und wurde zweimal Zweiter. Im Doppel wiederholte er die Erfolgsgeschichte und holte zweimal Gold. Er selbst sieht seinen größten sportlichen Erfolg als Seniorenspieler im dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Doppel 2015. Hier spielte er mit Horst Reinhart, einem zugelosten Spieler, gegen zahlreiche Prominente die bereits bei den Deutschen Meisterschaften und auch Weltmeisterschaften erfolgreich waren. Umso mehr ist verständlich das er diesen Erfolg dann so einordnet.

Pfingsten 2016 stand die Deutsche Meisterschaft in Kassel auf dem Spielprogramm. Die Vorbereitung war gut und alle Nominierungen und Hürden genommen. Jedoch sorgte eine Sportverletzung beim Training dafür, dass es nicht zur Wiederholten Teilnahme bei einer DM kam. Nach eingehender ärztlicher Untersuchung in Bad Langensalza war schnell klar, dass eine Operation ansteht. Herr Karasek entschied sich für die Sportklinik Erfurt und Ihre Spezialisten. So operierte Herr Dr. Olaf Rott den sportlichen und ehrgeizigen Tischtennisspieler am 24.05.2016 an der rechten Schulter. Bereits nach dem ersten Kontrolltermin sind Arzt und Athlet optimistisch das 2017 wieder an alte Leistungen angeknüpft werden kann.