Bild - Kniebehandlung

Endoprothese

Ab einem gewissen Schweregrad der Arthrose reicht oft die konservative Therapie nicht mehr aus, um die Lebensqualität, die Arbeitsfähigkeit oder die gewünschte Freizeitaktivität zu erhalten. Neben Schmerzen und einer eingeschränkten Beweglichkeit bestehen oft auch deutliche Gelenkfehlstellungen, wie O- oder X-Beine. Dann sollte die Möglichkeiten der Versorgung mit einer Knieendoprothese geprüft werden.

Der Einsatz eines künstlichen Kniegelenkes ist seit den 80-iger Jahren ein Routineeingriff und stellt heute keine Seltenheit mehr dar. Jährlich werden in Deutschland über 160.000 künstliche Kniegelenke eingesetzt.

Wir führen diese Operationen routinemäßig in unseren Kooperationskrankenhäusern in Ilmenau und Arnstadt durch. Als Zentrum für Knieendoprothetik in Mitteldeutschland wurden seit 2004 mehr als 2300 Knie-Totalendoprothesen und mehr als 1000 Teilendoprothesen eingesetzt.

Ein künstliches Kniegelenk ist ein Ersatz der natürlichen Gleitflächen des Kniegelenkes. Die Teile für den  Oberflächenersatz (Oberschenkelkappe, Schienbeinplatte) werden aus hochpoliertem Metall hergestellt, der Gleitflächenersatz aus Polyethylen.
Die Bestandteile des künstlichen Kniegelenkes werden durch die eigenen Kniebänder stabil zusammengehalten. Die Befestigung der Teile am Knochen erfolgt mit einem speziellen Knochenzement. Außerdem kann die Rückseite der Kniescheibe erneuert werden.

Wenn nur eine Seite (innen oder außen) des Kniegelenks schmerzhaft abgenutzt ist, die anderen Anteile jedoch gesund sind, kann eine Knieteilendoprothese eingesetzt werden. Zumeist ist nur die innere Seite des Kniegelenkes betroffen.

Generell sind wir bemüht, nur so wenig Implantate wie nötig einzusetzen. Das reduziert den Operationsumfang und hilft Ihnen, schneller wieder auf die Beine zu kommen.

Welche Endoprothese für Sie geeignet ist, besprechen wir mit Ihnen im Rahmen unserer Sprechstunde. Gern beantwortet Dr. med. Uwe Kahl, Leiter des Bereiches Knieendoprothetik Ihre Fragen.

Zusätzlich führen wir einmal im Quartal unsere Veranstaltung FlexiCare - Zurück in ein aktives Leben durch. Hier erhalten Sie zusätzliche Informationen rund um das Thema Künstliches Kniegelenk.

2017 stehen für diese Patienteninformationsveranstaltungen folgende Termin fest:

21.02. | 13.06. | 05.09. | 05.12.2017
jeweils um 17:30 Uhr in der Caféteria der sportklinik.ERFURT

 

Behandlungsmethoden

Grafik Knie TEP

Grafik Oxfordschlitten