Bild - Knie-OP

MPFL (Rekonstruktion des MPF-Bandes )

Neben der knöchernen Führung kommt insbesondere den inneren Haltebändern der Kniescheibe eine besondere Bedeutung zu. Gerade dann, wenn es zu einer Kniescheibenausränkung gekommen ist, reißt häufig dieses Halteband. In seltenen Fällen kann es kniescheibennah wieder angenäht werden. Liegt das Ereignis jedoch schon länger zurück oder kam zu einem Abriß des Haltebandes oberschenkelseitig, empfiehlt sich die Wiederherstellung dieses Haltebandes.

Diese Rekonstruktion erfolgt mittels eines Sehnentransplantates von der Innenseite des Oberschenkels.

Dieses wird dann über kleine Anker an der Kniescheibe und über einen Knochenkanal am Oberschenkel befestigt. In Abhängigkeit von übrigen Veränderungen kann zusätzlich eine Versetzung des Ansatzes der Kniescheibensehne am Unterschenkel oder eine Spaltung zu straffer Kapselanteile an der Außenseite des Kniegelenkes nötig sein.