Bild - Schultergelenk

Schultergelenk

Die Schulter besteht aus dem Schultergelenk mit Oberarmkopf und Gelenkpfanne sowie dem Schultergürtel. Der Schultergürtel wird vorn von dem Schlüsselbein und hinten vom Schulterblatt gebildet.

Das Schulterblatt mit dem Schultergelenk ist einzig über das Schultereckgelenk und das hieran angrenzende Schlüsselbein mit dem übrigen Skelett verbunden. Durch seine spezielle Konstruktion ist das Schultergelenk das beweglichste Gelenk des menschlichen Körpers.

Die Gelenkpfanne ist relativ klein und flach und wird von einer faserknorpligen Gelenklippe umrandet, welche ihre Fläche flexibel vergrößert.

Die Beweglichkeit des Schultergelenkes wird durch verschiedene Strukturen sichergestellt. Hierzu gehören die Gelenkkapsel, die Sehnen der Rotatorenmanschette und Haltebänder.

Durch die sehr komplexe Struktur des Schultergelenkes besteht eine besondere Anfälligkeit für vielfältige Erkrankungen und Verletzungen.

  • Impingement - Syndrom
  • Läsion der Rotatorenmanschette
  • Tendinitis calcarea (Kalkschulter)
  • frozen shoulder (Schultersteife)
  • Schulterinstabilität
  • Sprengung / Instabilität des Schultereckgelenkes
  • Arthrose der Schulter / Schultereckgelenkes

Operationsmethode

Grafik Arthroskopie Schultergelenk