,

Kleines Jubiläum mit großer Wirkung!

Kleines Jubiläum für die sportklinik.ERFURT mit großer Wirkung für unsere Patientin!

Am 07.01.2019 operierte Dr. Kahl seine 3.000 Knie-Totalendoprothese. Dies war Anlass genug, der Patientin einen kleinen Blumenstrauß zu überreichen.

Frau Trautvetter freute sich über diese Aufmerksamkeit. Aber noch mehr Freude bereitet ihr, dass Sie schon zwei Tage nach der Operation selbstständig an Unterarmstützen laufen kann.

„Natürlich bin ich froh, dass ich den Eingriff so gut überstanden habe. Die Informationen zur Operation im Vorfeld haben mir sehr dabei geholfen. Es ist ein gutes Gefühl, wenn man genau weiß, was einen erwartet so Frau Trautvetter.“

Das ist auch das Konzept von Dr. Kahl und seinem Team.

Dr. med. Uwe Kahl:

„Wir wissen, wie wichtig es für den Genesungsprozess ist, dass sich der Patient aktiv mit einbringen kann. Von Anfang an ist er über jede Etappe der Behandlung informiert. Dadurch ist es möglich, dass die Patienten bereits nach 4 Tagen nach Hause entlassen werden können. Unser Programm FlexiCare ist darauf ausgerichtet, die Patienten möglichst schnell nach der OP zu mobilisieren und ihnen zu zeigen, dass sie Vertrauen in ihr neues Gelenk haben können. Die Patienten kommen somit schnell in ihr häusliches Umfeld zurück und können im Idealfall auch von zu Hause aus eine ambulante Reha wahrnehmen.“

Grundlage für das Programm FlexiCare, nach dem die Patienten der sportklinik.ERFURT behandelt werden, ist natürlich eine möglichst schonende Operation. Dabei spielt die jahrelange Erfahrung des Operateurs eine wichtige Rolle. Ein weiterer entscheidender Faktor ist die gute Zusammenarbeit aller Partner, die am Behandlungsprozess beteiligt sind.

„Dieses Konzept kann man nur mit einem guten, erfahrenen Team realisieren,”erklärt Dr. Kahl.

„In unserem Team arbeiten Operateur, Anästhesist, Schwestern und Pfleger, Physiotherapeuten und Sozialdienstmitarbeiter eng zusammen. Nur so ist es möglich, den Patienten optimal zu versorgen und schnell in seine gewohnte, häusliche Umgebung zu entlassen.“

Text:Nicole Riedel

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.